Wahrnehmung verändern.

Kampagne Enavant 4.0

Gian und Giachen
Die Vorzüge des Gebirgskantons als Lebens- und Arbeitsraum stehen im Zentrum der Standortmarketing-Kampagne  «Enavant 4.0» .  Gemeinsam mit Partnern aus verschiedenen Themenfeldern schärfen wir damit das Bild der «NaturMetropole».

Seit 2007 wird die Marke graubünden mit den zwei sprechenden Steinböcken Gian und Giachen in die Welt hinausgetragen. Sehr erfolgreich, wie die Markenstudien von 2007, 2010, 2014 und 2018 sowie jährliche Wirkungsmessungen bestätigen. «Enavant 4.0» ist ein kraftvolles Instrument, um die Vielfalt an hochwertigen Leistungen des Kantons im Markt zu positionieren.

Ferien und mehr.

Von der Tourismus- zur Standortmarke

Mit der Ausrichtung auf die Markenidee «NaturMetropole graubünden» soll die Wahrnehmung Graubündens in den nächsten Jahren mit «Enavant 4.0» erweitert und verändert werden – von der Tourismusmarke hin zur profilierten Standortmarke. So soll Graubünden künftig vermehrt auch als attraktiver Tech- und Industriestandort, als Gesundheitsregion oder als Hochburg des alpinen Genusses wahrgenommen werden. Über geeignete Kommunikationsmassnahmen zu diesen Themen kann die Marke einen Beitrag zu mehr Wertschöpfung und letztlich zum Wohlstand des Kantons leisten.  

«Enavant 4.0» ist dabei nicht als klassische (Werbe-)Kampagne zu verstehen, sondern als gesamtheitliche, konsistente Kommunikationslösung mit einem Bündel von crossmedialen Massnahmen und Aktivitäten, welche dem jeweiligen Themenfeld sowie der Regionenmarke insgesamt am besten entsprechen. Sämtliche im Rahmen von «Enavant 4.0» realisierten Umsetzungen und Massnahmen müssen eines oder mehrere dieser Themenfelder bedienen und damit die Markenidee «NaturMetropole graubünden» stützen und stärken.  

Aktuelle Umsetzungsbeispiele: 

Mit dem TV-Spot «Schaffa» machen die Kult-Steinböcke Gian und Giachen auf «Leben und Arbeiten» aufmerksam. Im Jahr 2020 zeigten mehrere Online-Clips, wie spannende Jobs und die Freizeit in Graubünden miteinander im Einklang sind. Mehr dazu auch hier: www.leben-arbeiten-graubuenden.ch  

Gemeinsam mehr erreichen.

Innovation und Talente

Moderne Arbeitsmodelle und die Digitalisierung bieten innovativen Unternehmen Chancen, in Graubünden neue Arbeitsplätze zu schaffen. Für Arbeitnehmende eröffnen sich damit neue Möglichkeiten, sich in spannenden und zukunftsorientierten Jobs beruflich zu verwirklichen.  

Mit der Anfang 2019 erfolgreich lancierten Kampagne «Innovation und Talente» wird das Ziel verfolgt, Graubünden als attraktiven Arbeitsstandort bekannt zu machen und neue qualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen. Ein Who-is-who innovativer Unternehmen aus der Region nutzt die attraktive Plattform und beteiligt sich an dieser Kampagne.

Die Wahrnehmung der Polycontact konnte durch die Kampagne Enavant 4.0 deutlich verbessert werden, diese Rückmeldung habe ich neben den statistischen Zugriffszahlen auf die Webseite aus meinem direkten Umfeld erhalten.

Hanspeter Gauer CEO Polycontact AG

Die GRITEC AG ist stolz, Teil dieser Kampagne zu sein. Der Start ist geglückt. Machen wir weiter und zeigen dem Rest der Welt, was wir an attraktiven Arbeitsplätzen zu bieten haben.

René Sprecher Head BU Organisation Services GRITEC AG

Tourismus mit attraktiven Kampagnen.

Kinderwelt graubünden

Graubünden ist die beliebteste Ferienregion der Schweizerinnen und Schweizer. Dazu tragen auch die zahlreichen, zielgruppenspezifischen Kampagnen bei, welche Graubünden Ferien im Rahmen von Enavant 4.0 realisiert. Ein echter Renner sind die Kinderbücher mit Gian & Giachen, die auch Online zum Spielen einladen.

kinder.graubuenden.ch

Kinderwelt graubünden

Attraktive Teilnahmemöglichkeiten.

Bei Enavant 4.0 mitmachen

Der Kampagnen-Meccano bietet touristischen und nicht-touristischen Unternehmen und Organisationen attraktive Mitmachmöglichkeiten. Enavant-Partner möchten die Synergien mit der Marke graubünden bestmöglich nutzen. Sie kommunizieren deshalb Ihre Leistungen, Produkte und Angebote innerhalb des Corporate Design der Marke graubünden bzw. von Enavant 4.0. Zudem beteiligen sie sich finanziell an den gemeinsam entwickelten Massnahmen und Umsetzungen.  

Interesse geweckt? Erfahren Sie im persönlichen Gespräch mehr über die Mitmachmöglicheiten bei Enavant 4.0 und kontaktieren Sie uns per E-Mail.

In guten Händen.

Marke und GRF setzen um

Der übergeordnete Projektlead für die Umsetzung von «Enavant 4.0» liegt bei der Geschäftsstelle Marke graubünden, welche auch für die operative Umsetzung der nicht-touristischen Massnahmen verantwortlich ist. 

Für die operative Umsetzung der Kommunikationsoffensive im Bereich «Tourismus» ist das Team von Graubünden Ferien (GRF) zuständig.